Tag: ‘Leiter’

Bericht Winterlager Gröbenzell 2018

Erschienen am 26. Februar 2018 in 2018

Auch in diesem Jahr haben sich wieder 9 mutige Pfadfinder aus Gröbenzell zusammengefunden, um sich dem Abendteuer „Winterlager“ zu stellen. Die Runde der Winterfreunde, welche normal hauptsächlich aus Leitern besteht, freute sich dieses Jahr auch vier Mädchen und Jungen aus der Pfadfinder-Stufe begrüßen zu dürfen. Los ging das Spektakel um 18:30 Uhr am Gröbenzeller Pfarrheim, von wo aus die Gruppe mit zwei Autos in Richtung Neuschönau im bayrischen Wald aufbrach. Der erste Abend startete recht chaotisch, da durch Dunkelheit und Schnee der richtige Weg zunächst nicht gefunden wurde. Nach einer 40-minütigen Irrwanderung durch die bayrische Wildnis kam die Kleingruppe endlich an ihrem Bestimmungsort an und konnte mit dem Aufbau des Zelts beginnen. Nachdem auch der letzte Hering in der Schneedecke versenkt war konnte man sich schließlich einrichten und sich um ein Feuer kümmern. Bei warmen Tee und exquisiter Tiefkühlkost, wärmten sich die Teilnehmer ein letztes Mal ordentlich auf, um die sternenklare Nacht bei -7 °C zu überstehen. Am nächsten Morgen wurde erst einmal ausgeschlafen und ausgiebig gefrühstückt, bevor es zum Nationalpark Bayrischer Wald ging. Das Highlight im ansässigen Besucherzentrum Hans-Eisenmann-Haus war neben der Ausstellung „Wege in der Natur“ vor allem der Kulturfilmklassiker „Flotterlu“, welcher beim kompletten Publikum für den ein oder anderen Lacher sorgte. Im Anschluss wurde auch das Tierfreigelände besucht, in welchem man Bären, Luchse und noch viele weitere Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten konnte. Nach dem erlebnisreichen Tag wurde der letzte Abend entspannt mit selbst gebackener Pizza aus dem Pizzaofen gefeiert, bevor sich die müde Truppe bei milden -3°C zu Schlafen begab. Der Sonntagvormittag wurde dann komplett für den Abbau genutzt, und nachdem in Gröbenzell die letzten Zeltplanen zum Trocknen aufgehangen waren, konnten sich die erschöpften Teilnehmer endlich auf die wohlverdiente Dusche zuhause freuen. Alles in Allem war es wieder ein erfolgreiches Winterlager und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

 

Juppi-Bezirks-Ak trifft sich auf dem Winter-Tollwood

Erschienen am 17. Dezember 2015 in Allgemein

Bei den Pfadfindern vom Bezirk Würm-Amper geht es um Jugendarbeit. Aber manchmal müssen auch die Leiter auf ihre Kosten kommen, um nachher wieder mit Elan was auf die Beine zu stellen. Ein Dutzend Juppi-Leiter hat sich deshalb am Montag Abend auf dem Winter-Tollwood getroffen. Bei Glühwein, Zaubertrank und Kinderpunsch konnten sich alle etwas näher kennen lernen. Und falls doch mal jemand eine konstruktive Idee hatte, hat sich niemand gescheut, die zu besprechen.

Rover-Spaß-Tag auf der Theresienwiese

Erschienen am 7. Juni 2015 in Allgemein

Am Samstag, den 18. April fand der diesjährige Aktionstag für die Roverstufe des  Bezirks statt. Der „früh“ angesetzte Beginn um 11 Uhr morgens wurde fast eingehalten und mit nur etwas Verspätung konnte der Spaß beginnen.

Es war zwar kein typisch bayerisches Kaiserwetter, dennoch legte die Kulisse und gute Stimmung den optimalen Grundstein für einen tollen Tag. Der Treffpunkt an der Theresienwiese hatte einen besonderen Grund, denn zeitgleich zum Aktionstag fand Bayerns größter Flohmarkt und zudem auch das Frühlingsfest statt. Anfängliche Kennenlernspiele an der Bavaria sollten zunächst die Stimmung der ca. 20 angereisten Teilnehmer lockern, bevor das Hauptprogramm startete. Nachdem die Rover in Teams eingeteilt wurden, gab es alle für das Spiel benötigte Materialien: einen Apfel für jeden. Man mochte meinen die meisten hätten das weltberühmte Apfeltauschen schon einmal gemacht, die Verwirrung in sämtlichen Gesichtern überzeugten aber vom Gegenteil. Die Spielregeln sind dennoch leicht überschaubar: 2 Stunden Zeit für jedes Team ihre Äpfel (oder auch bereits eingetauschte Gegenstände) für einen immer wertvolleren Gegenstand einzutauschen. Das Spielgebiet, Bayerns größter Flohmarkt, war dafür natürlich hervorragend geeignet. Die Organisatoren und Leiter staunten nicht schlecht, wie oft und für was getauscht wurde. Am besten bewertet wurden am Ende natürlich die außergewöhnlichsten Gegenstände und die dazu erzählten Geschichten. Mit dem Abschlussfoto und einem offenen Ende gegen 15 Uhr wurden die Teilnehmer entlassen und konnten den Samstag nach ihrer Wahl oder anhand des vielfältigen Freizeitangebots ausklingen lassen.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, das gute Feedback und einen ereignisreichen Samstag. Wir sehen uns im BeLa in Nijmegen!

Gut Pfad,

Stefan und Richard

Oster­frühstück und Oster­nacht in Germering

Erschienen am 28. April 2015 in Allgemein

 

Wie in den letzten Jahren haben die Germeringer Pfadfinder im Rahmen ihrer Osternacht das Osterfrühstück für die Pfarrei Sankt Martin vorbereitet. Mit dabei waren wieder ein paar Firmlinge.

Am Karsamstag haben sich viele Pfadfinder des Parsbergstamms und acht Firmlinge getroffen, um gemeinsam die Osternacht zu verbringen. Getreu dem Motto »Erst die Arbeit, dann das Vergnügen!« haben sie auch gleich angepackt: Tische und Stühle mussten im Pfarrsaal aufgestellt werden, die Tische gedeckt und in der Küche allerhand Vorbereitungen getätigt werden.

Im weiteren Verlauf des Abends hat sie dann Kaplan Florian Regner besucht und mit ihnen eine Andacht abgehalten. Er ist noch zum anschließenden Essen geblieben. Das freiwilliges Küchenteam hat sich mächtig ins Zeug gelegt: Nudeln mit zwei verschiedenen Soßen, Salat und noch eine Nachspeise.

Der Rest des Abends ist gemütlich verlaufen: Spiele Spielen, Ratschen und Singen.

Arbeitsreich wurde es erst wieder am nächsten Morgen, nach der Osternachtmesse. Erst galt es, die Gäste des Osterfrühstücks zu bewirten. Nach dem Frühstück musste natürlich abgedeckt, gespült und aufgeräumt werden.